Aktuelle Themen

CIO

Hubraum war gestern! Die Zukunft des Automobils ist digital und vernetzt. Das Internet of Things, die Cloud und Big Data sind die Aggregate des „Connected Car“: Eine Industrie erfindet sich neu. Und schafft Chancen für IT-Experten. Erfahren Sie in Workshops und spannenden Diskussionen, was die zukünftigen Herausforderungen der Automotive-IT sind und welche Skills von IT-Experten erwartet werden. Profitieren Sie vom umfassenden Know-How der Business- und Technical-IT-Experts mit Projekterfahrungen bei Audi, BMW und Mercedes.

Die unternehmensweite Kommunikation via E-Mail gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die rasante Entwicklung von Mobile Devices und die immer günstiger werdenden Tarife für die Übertragung elektronischer Mitteilungen forcieren die Verwendung von E-Mails. Gleichzeitig stellt die explosionsartig ansteigende Anzahl von E-Mails die Unternehmens-IT vor immense Probleme. Welche rechtliche Bedeutung haben E-Mails? Wer haftet für nicht auffindbare E-Mails? Welche technischen Lösungsansätze gibt es? Welche haben sich bewährt und welche nicht? Was kommt auf den Anwender zu, womit müssen sie sich auskennen und welche Auswirkungen haben die Lösungsansätze auf die Unternehmensorganisation?
Serviceorientierte Architekturen, abgekürzt SOA sind in aller Munde. Die SAP ist einer der Mitinitiatoren dieses Konzeptes in der IT und nennt seine serviceorientierte Architektur SAP Enterprise SOA. Dahinter steht ein Kraftakt zur Modernisierung der SAP Produkte, vergleichbar nur mit dem Übergang von SAP®R/2® auf SAP®R/3®. Was bedeutet Enterprise SOA für aktuelle SAP-Kunden? Wer muss sich künftig mit SAP beschäftigen, obwohl sie es heute noch nicht wissen? Was kommt auf Anwender zu, womit müssen sie sich auskennen und welche neuen Möglichkeiten bieten sich?
Der Aufbruch der SAP in eine neue Welt
Industrialisierung der IT - Individualisierung der Prozesse - Enterprise Architecture Management

Serviceorientierte Architekturen (SOA) gehören derzeit zu den populärsten Maßnahmen zur zukunftsfähigen Ausrichtung der IT. Die SAP ist einer der Mitinitiatoren dieses Konzeptes und nennt seine serviceorientierte Architektur SAP Enterprise SOA. Dahinter steht ein Kraftakt zur Modernisierung der SAP Produkte, vergleichbar mit dem Übergang von SAP®R/2® auf SAP®R/3®.

Die Data-Center-Initiative der Computerwoche geht in die nächste Runde – wie im vergangenen Jahr widmen wir uns den aktuellen Herausforderungen rund um das Rechenzentrum und informieren über die neuesten Trends. Das Highlight des breit angelegten Auftritts ist die eintägige Fachkonferenz am 10. April in Frankfurt am Main.
Outsourcing, Outtasking, Managed Services: Erfolgsmodelle für die Auslagerung von ITK-Diensten, - Anwendungen und -Prozessen

Alles muss raus? Wer Outsourcing in seinem Unternehmen nach diesem Motto betreibt, läuft Gefahr, die Kontrolle zu verlieren. Wer allerdings die Auslagerung von Services, Anwendungen oder Prozessen komplett ablehnt, riskiert Wettbewerbsnachteile. Wie Unternehmen dieses Dilemma mit der richtigen – maßgeschneiderten – Outsourcing-Strategie lösen können, zeigen Experten und Anwender auf der Fachkonferenz Managed Services.
Web 2.0 in der Unternehmenspraxis

Web 2.0 – mehr als ein Hype
Web 2.0-Konzepte und Social Networking revolutionieren nicht nur die Internetnutzung. Auch für Unternehmen bietet das „Mitmachweb“ ganz neue Potenziale und spannende Geschäftsmodelle. Wie Sie aus Web 2.0-Tools profitable Anwendungsszenarien für Ihr Unternehmen machen können, zeigt Ihnen das eintägige Powerseminar in praktischen Übungen und Beispielen.

Effizientes Informations-Management mit Hilfe eines ressourcenschonenden Rechenzentrums
Die neue Initiative der Computerwoche widmet sich aktuellen Herausforderungen rund um das Rechenzentrum. Das Highlight des breit angelegten Auftritts ist die eintägige Fachkonferenz am 24. April in Frankfurt am Main.
Wann lohnt sich der Umstieg auf ein neues ERP-System und wie lässt sich der Generationswechsel auf die neue Unternehmenssoftware sanft gestalten? Die ERP-Initiative 2007 informiert fachübergreifend über die wichtigsten Aspekte von zukunftssicherem Enterprise Resource Planning. Experten und Anwender werden die ERP II-Schlagworte Flexibilität, Mobilität, Transparenz und Real-time durchleuchten und zeigen, was die ERP-Lösungen der zweiten Generation besser können. Weitere Schwerpunkte: Kriterien für die Systemauswahl, das Handling von Intercompany-Prozessen und die Vorteile von Manufacturing-Execution-Systemen.
Jobdrehscheibe CW-Karrierezentrum auf der CeBIT
Bewerber und personalsuchende Firmen bringt die COMPUTERWOCHE auch in diesem Jahr wieder in Hannover auf der weltgrößten Computermesse zusammen.
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15


Ansprechpartner Computerwoche

Informationen zu den IDG Events und Sponsoring Möglichkeiten:
Gerda Tausch
Senior Key Account Manager
Telefon: +49(0)89/360 86 -264
Fax: +49(0)89/360 86 - 99264
Email: gtausch@idgbusiness.de
Sabine Mayer
Senior Key Account Manager
Telefon: +49(0)89/360 86 -319
Fax: +49(0)89/360 86 - 99319
Email: smayer@idgbusiness.de
Susanne Schubert
Director Events
Telefon: +49(0)89/360 86-731
Fax: +49(0)89/360 86-99 731
Email: sschubert@idgbusiness.de

Eventkalender

Downloads

  • IDG Events RSS Feed